Information oben rechts router freifunk
Information unten links Wifi kostenlos

PUBLIC WIFI

mabb_PUBLIC_WIFI_Hotspot_Kennzeichnung
© Nikolaus Brade

Das PUBLIC WIFI-Netz

Das erste Projekt im Rahmen der mabb-Initiative zu öffentlichem WLAN wird seit Oktober 2012 mit Kabel Deutschland /Vodafone umgesetzt. An stark frequentierten öffentlichen Plätzen und in öffentlichen Gebäuden in Berlin und Potsdam wird ein kostenfreier, aber zeitlich begrenzter breitbandiger Internetzugang erprobt. Insgesamt wurden bis September 2013 in Berlin und Potsdam 100 WLAN-Hotspots aufgebaut. Nutzer von Smartphones, Tablets und Notebooks haben so die Möglichkeit, an öffentlichen Plätzen täglich bis zu 30 Minuten kostenlos online zu sein. Eine unbegrenzte Nutzung von Medieninhalten wird über das Medienportal ermöglicht.

Wo stehen die PUBLIC-WIFI-Hotspots?

Die Hotspots des Projekts PUBLIC WIFI mit Kabel Deutschland /Vodafone wurden überwiegend im öffentlichen Straßenland eingerichtet, doch auch einige öffentliche Gebäude, wie beispielsweise Bürgerämter oder Museen, sind nun mit frei zugänglichem WLAN ausgestattet. Innerhalb von Gebäuden wurden Router aufgebaut, die vergleichbar mit Geräten sind, wie sie üblicherweise auch privat genutzt werden. Für die Outdoor-Hotspots wurden die  Kabelverteilerkästen von Kabel Deutschland/Vodafone nachgerüstet: Mit Hilfe einer sogenannten Haube wurden die Kästen aufgerüstet, so dass sie in einem Umkreis von etwa 100 Metern als drahtloser Internetzugangspunkt genutzt werden können.

Wie findet man die Hotspots?

Befindet sich der Nutzer in der Nähe eines PUBLIC WIFI-Hotspots, wird dieser vom Smartphone oder Tablet als offenes WLAN-Netz angezeigt. Der Name des Hotspots lautet entweder „Vodafone Free WIFI“ oder „Vodafone Hotspot+“. Eine Übersicht aller Hotspots des Projekts finden Interessierte unter  www.publicwifi.de

Wie wird PUBLIC WIFI genutzt?

Sobald eine drahtlose Netzwerkverbindung mit „Vodafone Free WIFI“ oder „Vodafone Hotspot“ besteht, wird der Nutzer automatisch auf eine Startseite weitergeleitet. Auf dieser Seite können die Nutzungsbedingungen eingesehen und bestätigt werden. Nach Bestätigung der Nutzungsbedingungen ist der Internetzugang für 30 Minuten möglich. Sollte die Internetsitzung weniger als 30 Minuten in Anspruch nehmen, lässt sich die Nutzung einfach unterbrechen und zu einer späteren Zeit fortsetzen.

Eine Registrierung unter Angabe personenbezogener Daten ist nicht vorgesehen. Nutzer der PUBLIC WIFI-Hotspots müssen nur die Nutzungsbedingungen bestätigen und können dann unmittelbar lossurfen.

Die Förderung durch die mabb

Die mabb hat das Projekt PUBLIC WIFI gestartet, da öffentliche WLAN-Netze eine zeitgemäße Mediennutzung ermöglichen, die über Mobilfunknetze aufgrund von Datenvolumengrenzen nur bedingt möglich ist. In diesem Zusammenhang sollte  im Projekt auch geklärt werden, unter welchen Umständen ein öffentliches WLAN-Netz zukünftig als Rundfunkübertragungsweg genutzt werden kann: Zum einen gewinnt das Internet immer mehr an Bedeutung, wenn es um die Nutzung audio-visueller Medien geht. Zum anderen stößt der Mobilfunk bisweilen an seine Grenzen, wenn breitbandige Dienste genutzt werden.