mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

„Die Medien, meine Enkel und ich“ - mabb fördert Projekte zur intergenerativen Medienkom-petenzvermittlung

Der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat in seiner Sitzung am 30. Oktober 2012 die Gewinner des Förderwettbewerbs „Die Medien, meine Enkel und ich“ ausgewählt.

Von den zahlreichen Anträgen bewilligte der Medienrat neun Projektideen, die nun durch eine Förderung der mabb in die Umsetzung gehen. Drei Projektträger können die von der mabb erprobten intergenerativen Projektkonzepte „netzlotsen@“ und „Reise durch die Mediengalaxie“ realisieren, weitere sechs ihre eigenen Projektideen mit verschiedenen thematische Ansätzen und Medien umsetzen:

  • Im Projekt „Schwedt gestern - heute - morgen“ des Brandenburgischen Volkshochschulverbands e.V. werden sich Schwedter der Generation 60+ gemeinsam mit jungen Schwedtern auf einen filmisch begleiteten Stadtrundgang begeben.
     
  • Im Landkreis Ostprignitz-Ruppin wird der STATTwerke e. V. im Rahmen von „Medienlotsen in Kyritz und Wittstock“ die bestehenden Computerschulungen um ein intergeneratives Angebot erweitern. Jugendliche  werden zu Internetexperten ausgebildet, um ihr Wissen an Senioren weiterzugeben.
     
  • Mit Hilfe von Computerspielen eine Brücke über die mediale Kluft zwischen den Generationen bauen, möchte das Computerspielemuseum mit dem Projekt „Intergenerationelle Online-Spiele“. Nach einer Vorauswahl von Online-Spielen durch Kinder als Experten werden Senioren diese gemeinsam mit den Kindern testen und am Ende u. a. eine Empfehlungsliste für Onlinespiele, die beiden Generationen Spaß machen, erstellen.
     
  • Im Projekt „Hörspielgarten“ der Medienpädagoginnen Leska Ruppert, Kerstin Müller und Ina Driemel werden Kita-Kinder und Senioren Audiobeiträge erstellen und diese in einem gemeinsam geführten Internetblog - ergänzt durch Fotos und Begleittexte - veröffentlichen.
     
  • Schüler des Helmholtz-Gymnasiums Potsdam werden einen Computerkurs für Senioren anbieten. Neben der Einführung in die Computer- und Internetnutzung wird von beiden Generationen eine Fotoausstellung zum Thema „Die Menschen neben mir“ gestaltet. 
     
  • Bei Uckermark-TV wird innerhalb des Projektes „Zwei Generationen machen Uckermark-TV“ ab Dezember 2012 von einer aus Senioren und Auszubildenden bestehenden Redaktionsgruppe einmal im Monat die Sendung  „Nachschlag – Das Beste kommt noch!“ produziert und ausgestrahlt.

Über den Wettbewerb
Die mabb hatte zur Entwicklung von Konzepten für intergenerative Medienkompetenzprojekte aufgerufen, in denen Medien eine Verbindung zwischen der Generation 60+ sowie Kindern und Jugendlichen schaffen. Die unterschiedlichen Altersgruppen sollen dabei gleichberechtigt mit den Medien arbeiten und sich einer gemeinsamen Aufgabe bzw. einem gemeinsamen Thema widmen. Es konnten zum einen eigene Konzepte für intergenerative Medienkompetenzprojekte eingereicht und zum anderen die Umsetzung der von der mabb pilotierten Projekte „netzlotsen@“ oder „Reise durch die Mediengalaxie“ beantragt werden. Dafür stellte die mabb einen Leitfaden zur Verfügung.

Insgesamt wurden 20 Konzepte eingereicht, die jedoch nicht alle vom Medienrat bewilligt werden konnten. Grundlage für die Auswahl waren Kriterien wie z. B. die gleichberechtigte Arbeit der Generationen mit Medien, eine adäquate Zielgruppenansprache sowie die Schaffung eines konkreten Alltagsnutzens für die Senioren - die häufiger als Kinder und Jugendliche erst an die Nutzung von (neuen) Medien herangeführt werden müssen.

Über „netzlotsen@“ und „Reise durch die Mediengalaxie“
2011 pilotierte die mabb die Projekte „netzlotsen@“ und „Reise durch die Mediengalaxie“ und stellte sich damit der Herausforderung einer intergenerativen Medienkompetenzvermittlung. Bei dem Medienkompetenzparcours „Reise durch die Mediengalaxie“ können sich Schüler gemeinsam mit Eltern, Großeltern und Lehrern in zahlreichen Aktionen mit vielfältigen Medienthemen auseinandersetzen. Bei dem Projekt „netzlotsen@“, das 2011 im Wettbewerb „Wege ins Netz“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie ausgezeichnet wurde, begreifen sich Schüler, Eltern und Senioren als Lerneinheit und nehmen sich dem Thema der Internetrecherche an. In beiden Projekten können die verschiedenen Generationen ihren jeweiligen Wissenstand einbringen, voneinander profitieren, gemeinsam lernen und kreativ werden.

Über die mabb
Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg fördert die Vermittlung von Medienkompetenz im Rahmen von Förderprojekten sowie eigenen Initiativen und Publikationen. Weitere Informationen zur Medienkompetenzförderung sowie zu allen Gewinnern des Wettbewerbs finden Sie auf www.mabb.de unter dem Stichwort „Medienkompetenz“.

<< Zurück zur Übersicht

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unseres Online-Angebots. Mit der Nutzung der Internetseite www.mabb.de erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.
Mehr erfahren