Förderung oben  rechts kabel
Förderung unten  links Kameramann

Förderprojekte

Förderprojekte mit Schwerpunkt „Behind the News – Informationskompetenz im Digitalen“ / 1. Fördersitzung 2020


Unter dem Titel "Behind the News – Informationskompetenz im Digitalen" suchte die mabb in diesem Jahr in der Schwerpunkt-Ausschreibung Medienkompetenzprojekte, die sich mit den neuen Anforderungen an die digitale Informations- und Nachrichtenkompetenz von Nutzerinnen und Nutzern auseinandersetzen.

In seiner Sitzung am 8. September 2020 hat der Medienrat der mabb die Förderung nachfolgender Projekte beschlossen. Ausschlaggebend waren die Qualität des Konzepts, die Umsetzbarkeit, die Einbindung von Expertinnen und Experten aus der Praxis sowie der Innovationsgrad.

Wahrheit oder Fake? Journalismus und Verschwörungsmythen

In dem 5-tägigen Online-Seminar, das sich an Jugendliche im Alter von 16-27 Jahren richtet, wird erforscht, worin verschiedene Verschwörungsmythen ihren Ursprung haben, welchen Mustern sie folgen und warum sie immer mehr Zulauf zu erhalten scheinen. Den Jugendlichen werden wichtige Recherchetools an die Hand gegeben, sie werden für kritische Themen sensibilisiert und ihr Blick für eine präzise Quellenarbeit und verlässliche Informationen geschult, so dass sie am Ende des Seminars tatsächliche Fakten von Fake News unterscheiden können.
Projektträger: politikorange / Lern- und Lehrprojekt der Jugendpresse Deutschland e.V.
Weitere Informationen zum Projektträger finden Sie hier.

Digital verbreitete Falschinformationen

Die Veranstaltung vermittelt Jugendlichen ab 16 Jahren die Fähigkeit, die Qualität von Informationen zu prüfen und einzuschätzen, die über digitale Plattformen verbreitet werden. Dabei wird den Jugendlichen von drei Journalistinnen und Journalisten gezeigt, mit welchen Mitteln der Recherche und unter welchen Bedingungen seriöser Journalismus versucht, Wirklichkeit angemessen abzubilden aber auch wie Interessengruppen, extremistische Personen und Social Bots darauf einwirken und wie diese Einwirkung begrenzt werden kann.
Projektträger: Alexander Morhart, freiberuflicher Journalist

TruthTellers …trust me, if you can?! – Ein skeptisches Projekt über die Kraft des Erzählens

Im Projekt "TruthTellers" setzen sich Jugendliche in drei aufeinander abgestimmten Modulen mit den Themen Wahrheit, Erzählungen und Ideologien auseinander und werden selbst kreativ tätig, mit dem Ziel der Sensibilisierung für Verschwörungserzählungen und Fake News. Orientiert an realen Biografien, entwickeln sie eigene Geschichten und Personas, um aufzuzeigen, wie Menschen zu Verschwörungsgläubige werden und welche Erfahrungen und Voraussetzungen zu Radikalisierungsprozessen führen können.
Projektträger: JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis
Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Selbstgemockt

Im Zentrum des Projekts stehen die Rezeption, Analyse sowie Produktion von Inhalten mit Schülerinnen und Schülern der 10. Klasse. Dabei liegt ein Fokus auf dem Thema Fake-News, speziell auf dem Aspekt „Corona 2020“. Zunächst setzen sich die Teilnehmenden mit verschiedenen Formen des Journalismus und ihren eigenen Rezeptions-Erfahrungen auseinander. Darauf aufbauend erstellen sie eigene Medienprodukte mit pseudo-journalistischen sowie fiktionalen Inhalten im Genre der Mockumentary.
Projektträger: STATTwerke e.V.
Weitere Informationen zum Projektträger finden Sie hier.

Influence is everywhere! Informationskompetenz als Schlüsselqualifikation im Zeitalter von Social Media

Bei diesem Projekt werden die neuen Anforderungen an die Vermittlung von Informationskompetenz mit ihren zahlreichen Facetten für eine handlungsorientierte Medienpädagogik systematisch erarbeitet. Die gewonnenen Forschungserkenntnisse werden mediendidaktisch für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche aufbereitet: Es werden vier Kurzclips produziert, die unterschiedliche Facetten des Themas behandeln, und ein medienpädagogisches OER-Lernpaket („Media Snacks“) für Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schule entwickelt.
Projektträger: Media Smart e.V.
Weitere Informationen zum Projektträger finden Sie hier.

Verschwörungsmythen und Corona

In 10 Seminaren (überwiegend online) wird Corona als Ausgangspunkt genommen, um sich näher mit Verschwörungsmythen auseinander zu setzen. Gemeinsam mit den Teilnehmenden werden die Strukturen und Gemeinsamkeiten von Verschwörungsmythen herausgearbeitet und eigene, neue Verschwörungserzählungen entwickelt, wo die Teilnehmenden sowohl in die Rolle von Verschwörungsideologinnen und -ideologen als auch in die Rolle der Skeptikerinnen und Skeptiker schlüpfen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Bedeutung von Verschwörungserzählungen für von Rassismus und Antisemitismus Betroffene und auf die Auswirkungen auf die Demokratie.
Projektträger: BildungsBausteine e.V.
Weitere Informationen zum Projektträger finden Sie hier.

Eurofeed – Medienethik für die Influencer von morgen

Gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus dem Bereich der Medienpädagogik und des Journalismus wird eine Fortbildung für Lehrkräfte und Multiplikatoren zum Thema Informationskompetenz in Bezug auf Online-Videos und mobile reporting entwickelt. Es werden Arbeitsmaterialien und Handreichungen für Lehrkräften und Referentinnen und Referenten aller Bildungseinrichtungen aus Berlin und Brandenburg erarbeitet und zur Verfügung gestellt. Sie wird als digitale Fortbildung konzipiert, die auch analog wahrgenommen werden kann.
Projektträger: Europäische Akademie Berlin
Weitere Informationen zum Projektträger finden Sie hier.

Aktuelle Förderprojekte / 2. Fördersitzung 2020 (themenoffen)

„LEG LOS! Cottbus” 2020

Das Projekt „LEG LOS! Cottbus“ versteht sich als Betreuungs-, Koordinations- und Umsetzungsprojekt für zielgruppenorientierte und bedarfsgerechte medienpädagogische Angebote und fördert hierbei durch verschiedene Angebote und (Mikro-)Projekte neben der Medienkompetenz die sozialen Kompetenzen und das persönliche Wachstum junger Menschen. Grundlage ist dabei die handlungsorientierte Methode der aktiven Medienarbeit. Das Projekt untergliedert sich in verschiedene Arbeitspakete, welche sich über das gesamte Jahr 2021 erstrecken. Das Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 8 bis 27 Jahren.
Projektträger: Media To Be I M2B e. V.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Now Our World (NOW)

In dem medienkünstlerisch-journalistisch angelegten Projekt NOW wird mit einer intergenerationellen Redaktion ein Online- wie auch Printmagazin zu den Themen Wohnen/Zuhause erstellt. Alle Mitglieder der dafür gegründeten Redaktion werden zu Redakteurinnen und Redakteuren ausgebildet und lernen journalistische, redaktionelle und gestalterische Medienkompetenzen. Außerdem erarbeiten sie mit Unterstützung von Medienkünstlerinnen und -künstler intermediale Peer-To-Peer-Workshops für andere Jugendliche und Senioren-Initiativen.
Projektträger: ongoing project
Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Eltern-Informationsveranstaltungen in Berlin 2021

Das Projekt richtet sich an Eltern, die durch insgesamt 40 Informationsveranstaltungen oder thematische Elternabende bei der Herausforderung der Medienerziehung in der Familie unterstützt werden sollen. Qualifizierte Eltern-Medien-Trainerinnen und Trainer vermitteln Wissen um aktuelle mediale Entwicklungen, Problemlagen und zur Gestaltung der Medienerziehung in der Familie. Dabei werden Beispiele aus der Praxis erörtert (u .a. Smartphones, Social Media, Gefährdungslagen), die die Bandbreite unterschiedlicher Medienerziehungspraxen berücksichtigen. Dazu wird aktuelles Informationsmaterial bereitgestellt.
Die Elternabende sind auch als Online-Format durchführbar.
Projektträger: BITS 21 im Förderverein für Jugend und Sozialarbeit (fjs) e. V.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Weiterbildung „Eltern-Medien-Beratung“ 2021/2022

Die Weiterbildung „Eltern-Medien-Beratung“ ist ein Qualifizierungsprogramm für Fachkräfte zur Durchführung von medienpädagogischen Elternveranstaltungen im Land Brandenburg. Die Weiterbildung umfasst insgesamt 160 Unterrichtseinheiten aus den Themenfeldern erzieherischer und gesetzlicher Jugendschutz (Cybermobbing, Social Media, Sprachassistenz- und Audiosysteme, digitalisierter Familienalltag) und wird in Kooperation mit dem Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (sfbb) als Zertifikatskurs umgesetzt. Ziel des Beratungsangebotes ist die Stärkung der Erziehungskompetenz von Eltern im Umgang mit (digitalen) Medien in der Familie.
Projektträger: Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg e. V. (AKJS)
Weitere Informationen finden Sie hier.