mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Über die mabb

Die mabb ist die gemeinsame Medienanstalt der Länder Berlin und Brandenburg. Sie ist eine unabhängige Einrichtung des öffentlichen Rechts und damit eine staatsferne Institution. Im Zusammenspiel relevanter Regulierung und nachhaltiger Förderung setzt sie sich für die Sicherung der Medienvielfalt ein.

Regulierung

Die mabb vergibt Sendelizenzen an private TV- und Radiosender und beaufsichtigt diese hinsichtlich der Einhaltung der vereinbarten Werberichtlinien und des Jugendschutzes. Bei Telemedienanbietern überwacht sie die Einhaltung der Werbe- und Jugendschutzbestimmungen, sowie Impressumspflichten und Vorgaben journalistischer Sorgfaltspflichten bei einigen Angeboten. Bei bundesweiten Veranstaltern übernimmt die mabb ihre Regulierungsaufgaben zusammen mit den gemeinsamen Organen der Landesmedienanstalten.

Förderung

Hand in Hand von Regulierung und Medienkompetenzvermittlung – das ist für die mabb der zielführendste Weg, Bürger:innen aller Generationen zu befähigen, kritisch und selbstbestimmt mit (Online-)Medien umzugehen und einen fairen und demokratischen Diskurs zu fördern. Deswegen legt die mabb im Rahmen ihrer Medienkompetenzförderung einen klaren Fokus auf die Vermittlung von Informations- und Nachrichtenkompetenz. Darüber hinaus setzt sich die mabb für die Förderung lokaljournalistischer Angebote in der Region ein, engagiert sich für Lokal-TV-Veranstalter im Raum Berlin-Brandenburg und fördert Projekte zur Erprobung alternativer Übertragungstechniken.

Mit ihren Einrichtungen ALEX Berlin und dem Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) ermöglicht die mabb Partizipation, schafft Aus- und Weiterbildungsangebote und fördert Innovationen für Medien in der Region. Darüber hinaus ist die mabb gemeinsam mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) Gesellschafterin der ems – Electronic Media School.

Information

Neben den Regulierungs- und Förderungsaufgaben übernimmt die mabb zunehmend auch Informations- und Moderationsaufgaben. Sie ist Ansprechpartnerin für Bürgerinnen und Bürger und unabhängige Beraterin für Akteure aus Politik und Wirtschaft. In diesem Zusammenhang gibt sie Gutachten und Studien in Auftrag, veranstaltet Symposien, Kongresse sowie Informations- und Netzwerkveranstaltungen.