mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

MCB x re:publica 21

20. Mai 2021

Die MEDIA CONVENTION Berlin präsentiert als Hauptpartner der re:publica 2021 zum Auftakt am 20. Mai 2021 einen Tag zum Thema Medien, an dem die Trends der Medienwelt, beleuchtet, die Entwicklungen und Hintergründe im Film-, TV- und Streaming-Geschäft sowie politische und gesellschaftliche Entwicklungen zur Sicherung der Medienvielfalt diskutiert werden.

Die mabb gestaltet den medienpolitischen Programmteil:

Medial, lokal, egal? – Lokaljournalistische Inhalte zwischen Förderung und Forderungen
12:40 bis 13:05 Uhr, Kanal 1
Um die Demokratie zu stärken braucht es eine informierte Zivilgesellschaft. Dabei spielen Journalismus und eine blühende lokale Medienvielfalt eine tragende Rolle. Doch warum brauchen wir gut recherchierte lokaljournalistische Angebote, in ländlichen Räumen genauso wie in Großstädten? mabb-Direktorin Dr. Eva Flecken und Dr. Benjamin Grimm, Staatssekretär in der Staatskanzlei des Landes Brandenburg und Beauftragter für Medien und Digitalisierung, geben Antworten und erklären, warum Lokaljournalismus dringend gefördert und gefordert werden muss. Mona Rübsamen (Geschäftsführende Gesellschafterin, FluxFM) und Redakteurin Katia Berg präsentiert den zweiwöchentlichen Podcast „Luckenkien“, der über Entwicklungen in der Region Teltow-Fläming und der Kreisstadt Luckenwalde informiert. Dr. Andreas Trunschke (webfischerei) stellt die Projekte „Fläming 365 kompakt“ und „Zauche 365 kompakt“ vor, die Nutzerinnen und Nutzern lokale Nachrichten in kompakter Form bieten. Das Gespräch moderiert Torben Klausa.

Check it once, then (we) check it twice – Journalistische Sorgfaltspflicht auf dem Prüfstand
14:10 bis 14:35 Uhr, Kanal 1
Was bedeutet Journalistische Sorgfaltspflicht im Netz? Welche Regeln gelten bei der Einhaltung journalistisch-redaktioneller Sorgfaltspflichten für die Anbieterinnen und Anbieter? Was ist das Ziel der Regulierungstätigkeit der Landesmedienanstalten? Welche Gefahren gehen von im Internet gestreuter Desinformation aus? Und wie kann das Vertrauen der Nutzer:innen in redaktionelle Informationen aus dem Netz gesichert werden? Über diese und weitere Fragen diskutiert Moderator Torben Klausa mit Dr. Wolfgang Kreißig (Vorsitzender der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten und der Kommission für Zulassung und Aufsicht) und Dietmar Schiffermüller (Redaktionsleiter, STRG_F).

Spreading disinformation and hate: Wachstumsschmerz, Designfehler oder Gesellschaftsproblem?
16:25 bis 16:50, Kanal 1
Warum haben wir überhaupt ein Problem mit gezielter Desinformation? Warum können sich falsche und irreführende Informationen im Netz verbreiten? Warum wird der Hass in den Kommentarspalten für Manipulation ausgenutzt? Ob es sich um Wachstumsschmerz handelt, der sich wieder auswächst, oder es von vorneherein einen Designfehler bei der Programmierung gab oder wir gar vor einem gesamtgesellschaftlichen Problem stehen, darüber sprechen Nina Morschhäuser (Head of Public Policy, Government und Philanthropy, Twitter) und Dr. Tobias Schmid (Direktor, Landesanstalt für Medien NRW) mit Moderator Torben Klausa.

Weitere Informationen zum Programm sind hier verfügbar.

Über die MEDIA CONVENTION Berlin
Die MEDIA CONVENTION Berlin (MCB) präsentiert 2021 als Hauptpartner der re:publica zum Auftakt am 20. Mai 2021 einen Tag zum Thema Medien. Veranstaltet wird die MCB vom Medienboard Berlin-Brandenburg in Partnerschaft mit der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und im Auftrag der Länder Berlin und Brandenburg.

<< Zurück zur Übersicht