mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Workshop: Klischeefrei und auf Augenhöhe kommunizieren

2. September 2021 , 15:00 bis 17:00 Uhr

Medienkompetenz spielt eine entscheidende Rolle für die Teilhabe in der digitalen Gesellschaft. Medien gestalten Zugänge zu Nachrichten und Informationen und sie können in vielfacher Hinsicht Barrieren abbauen und Begegnungen ermöglichen. Bildungsprojekte mit und zu Medien inklusiv zu gestalten, ist ein wichtiger Aspekt, um unterschiedliche Zugänge und Mediennutzungsformen zu berücksichtigen, eine selbstbestimmte Mediennutzung zu befördern und klischee- und barrierefrei zu kommunizieren.

In einem Workshop des Sozialhelden e.V. wird in die mediale Darstellung von Menschen mit Behinderung eingeführt, Disability Mainstreaming vorgestellt und Barrierefreiheit in den sozialen Medien angesprochen. Der Workshop bietet zudem einen offenen Raum für Fragen und einen Austausch zu Berührungsängsten im Umgang mit Menschen mit Behinderung.

Referentin
Die Seminarleiterin Judyta Smykowski leitet die Redaktion des Online-Magazins und des Podcasts „Die Neue Norm“ sowie die Redaktion von Leidmedien.de des Sozialhelden e.V. Im Rahmen ihrer Arbeit berät sie Journalist*innen und Filmschaffende zur klischeefreien Sprache und zu Erzählweisen über behinderten Menschen. „Medien prägen Meinungen in der Gesellschaft“, sagt Smykowski. „Umso wichtiger ist es, dass Menschen mit den verschiedensten Hintergründen in der Berichterstattung vorkommen – ohne das Klischees über sie reproduziert und Vorurteile verfestigt werden. Außerdem sollten Nachrichten für alle zugänglich sein, deshalb müssen sie barrierefrei aufbereitet werden.

Anmeldung
Um Anmeldung per E-Mail (medienkompetenz@mabb.de) wird bis zum 1. September 2021 gebeten. 

Der Workshop findet im Auftrag der mabb statt.

Ort: Online

<< Zurück zur Übersicht