mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

„Alles geklärt?“ - mabb-Booklet zum Thema „Medienproduktion & Recht“

Welche rechtlichen Voraussetzungen es zu beachten gilt, wenn man selber zum Medienproduzenten wird, darüber gibt eine neue Broschüre der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) Auskunft.

Kurzbeschreibungen der entsprechenden Gesetze – vom Urheber- bis zum Markenrecht – führen in verständlicher Sprache Nachwuchs- und Hobby-Medienmachende in die Thematik ein. Namhafte Expertinnen und Experten wie Fotograf Jim Rakete, Musikredakteur Hagen Liebing und Regisseurin Maja Classen geben Auskunft über rechtliche Fragen aus ihrer beruflichen Praxis. Tipps, Links und Checkliste stellen konkrete Handlungshilfen dar.

Gerade Jugendmedienprojekte bewegen sich immer wieder im rechtlichen Graubereich – auch, weil sie nicht wissen, auf welche Rechtszusammenhänge überhaupt zu achten ist. Das Booklet hilft, „Stolperfallen" zu umgehen, um selbstbewusst, medienkompetent und aktiv die digitale Welt mitgestalten zu können“, wie Markus Beckedahl, Mitglied des Medienrates der mabb, in seinem Grußwort schreibt.

Interessierte können „Alles geklärt? Medienproduktion & Recht“ kostenlos anfordern, an Jugendmedienprojekte kann das Booklet auf Anfrage auch in höherer Stückzahl verschickt werden. Zusätzlich steht die Broschüre auch als Download auf www.mabb.de/foerderung/medienkompetenz/materialien.html bereit.

Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg fördert seit 2001 die Vermittlung von Medienkompetenz imRahmen von Förderprojekten sowie eigenen Initiativen und Publikationen.

<< Zurück zur Übersicht

Mit der Nutzung der Internetseite www.mabb.de bitten wir Sie zur Kenntnis zu nehmen, dass Cookies verwendet werden.
Mehr erfahren