mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Neue 88vier-Programmstruktur

Berlin, 21. Mai 2014. Der Medienrat der mabb hat in seiner 241. Sitzung die neue Programmstruktur für die nicht-kommerziell genutzten Frequenzen 88,4 MHz und 90,7 MHz beschlossen. Das neue Programmschema sieht weiterhin Sendezeiten für ALEX RADIO, multicult.fm, Infothek, ByteFM Berlin, TWEN FM, reboot.fm und Ohrfunk vor. Auch der Community-Radio-Bereich mit dem Programm von Pi Radio, Studio Ansage, colaboradio und Freies Radio Potsdam (frrapó) bleibt bestehen. Neu hinzugekommen sind die Veranstalter radiomobil und BLN.FM. Am Samstag- und Sonntagvormittag sendet radiomobil vorwiegend live produzierte Magazinsendungen mit Kiezbezug. Das Berliner Webradio BLN.FM spielt in den Nachtstunden am Wochenende elektronische Musik. Ab dem 21. Mai 2014 senden damit 13 Radiogruppen auf 88vier.

Steffen Meyer-Tippach, Hörfunk-Referent der mabb, verweist auf die hohe Resonanz in der nichtkommerziellen Radioszene in Berlin und Brandenburg: „Noch nie haben so viele Radiogruppen Sendezeit auf 88vier beantragt wie in diesem Jahr. Besonders erfreulich ist die hohe Kooperationsbereitschaft untereinander, viele Veranstalter unterstützen sich gegenseitig und sind gut miteinander vernetzt.“

Die Sendeerlaubnisse der Veranstalter wurden erneut für zwei Jahre ausgestellt.

Über 88vier

88vier ist ein nicht-kommerzielles Radioprojekt der mabb, das seit Mai 2010 auf den Frequenzen 88,4 MHz (Berlin) und 90,7 MHz (Potsdam) sendet. Das Programm wird von verschiedenen Radiogruppen gestaltet. ALEX Berlin sorgt für die technische Sendeabwicklung und die Zuführung des Signals zu den Sendemasten auf dem Postgiroamt (88,4 MHz) und am Schäferberg (90,7 MHz).

Über die mabb

Die mabb ist die gemeinsame Medienanstalt der Länder Berlin und Brandenburg. Ihre Regulierungsaufgaben (Lizenzierung und Aufsicht über private Rundfunkprogramme, Nutzung von Rundfunkfrequenzen, Zugang zu digitalen Plattformen) nimmt sie bei bundesweiten Veranstaltern und Plattformen zusammen mit den gemeinsamen Organen der Medienanstalten der Länder wahr. Entsprechend ihrem gesetzlichen Auftrag fördert die mabb in Berlin und Brandenburg Medienkompetenz und -ausbildung sowie Projekte für neue Übertragungstechniken. Der Erfüllung dieser Aufgaben dienen als Einrichtungen in Trägerschaft der mabb ALEX Offener Kanal Berlin und das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ).

<< Zurück zur Übersicht