mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Pressemitteilungen

In algorithm we trust – (Des-)Informationsangebote per Empfehlung?

Berlin, 24. Februar 2021. Wie funktionieren Empfehlungen bei YouTube in Krisenzeiten? Werden bei Themen wie „Covid-19-Pandemie“, „Klimawandel“ oder „Flüchtlinge“ desinformierende Videos empfohlen oder ermöglichen die Empfehlungen vertiefend informierte Meinungsbildung? Diese Fragen untersucht die aktuelle Studie „Empfehlungen in Krisenzeiten – Welche Inhalte machen die Empfehlungsalgorithmen von YouTube sichtbar?“ der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb), der Senatskanzlei Berlin, der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), der Landesanstalt für Medien NRW und der Medienanstalt Rheinland-Pfalz. Anhand von systematischen Videoaufrufen wurde im Rahmen der Studie erforscht, inwieweit die nicht personalisierten Empfehlungen von YouTube dazu beitragen, dass Nutzerinnen und Nutzer auf Quellen und Informationen hingewiesen werden, die journalistische Sorgfaltspflichten einhalten und von wissenschaftlichem Konsens unterstützt werden.

>> weiterlesen

mabb schreibt UKW-Frequenz 104,1 MHz aus

Berlin, 29. Januar 2021. Der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat in seiner Sitzung am 25. Januar 2021 die Ausschreibung der Berliner UKW-Frequenz 104,1 MHz beschlossen. Der bisherige Veranstalter KCRW Berlin gGmbH hatte die Sendeerlaubnis zur Veranstaltung des Hörfunkprogramms KCRW Berlin mit Wirkung zum 13. Dezember 2020 zurückgegeben. 

>> weiterlesen

Für mehr lokale Medienvielfalt im Land Brandenburg

Berlin, 28. Januar 2021. Erstmals fördert die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) die Gestaltung lokaljournalistischer Angebote. Ebenfalls neu ist, dass nicht nur Fernseh- und Radioveranstalter unterstützt werden, sondern auch Telemedienanbieter („Online-Medien“) und Anbietergemeinschaften. Entscheidend ist dabei, dass die Förderung für neue journalistisch-redaktionell gestaltete Angebote mit lokaler Ausrichtung beantragt wird. Ein Schwerpunkt des Förderprogramms der mabb liegt auf Nachrichten und politischen Informationen sowie auf crossmedialen Angeboten. Eine Förderquote von bis zu 100 Prozent ist möglich. 

>> weiterlesen

Start der 2. Förderrunde: Nicht-kommerzielle Berliner Lokalradios können 
bis 26. Februar 2021 ihre Anträge bei der mabb einreichen

Berlin, 27. Januar 2021. Nachdem der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) im November 2020 die technische Förderung von fünf nicht-kommerziellen Lokalradios beschlossen hat, startet nun die zweite Förderrunde für nicht-kommerzielle Anbieter in der Hauptstadt. „Wir danken dem Land Berlin für die dafür zur Verfügung gestellten Mittel und freuen uns, dass wir die Unterstützung der nicht-kommerziellen Lokalradios in der Hauptstadt so umfangreich fortsetzen können", so mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer.

>> weiterlesen

Demokratie sichtbar machen

Berlin, 14. Januar 2021. Das Abgeordnetenhaus Berlin (AGH) feiert in dieser Woche sein 30-jähriges Jubiläum. Und auch für ALEX Berlin, der Partizipations- und Ausbildungsplattform der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb), ist es ein Jahr zum Feiern: Seit 2011 ist ALEX Partner des AGH und überträgt die Plenarsitzungen in voller Länge live im TV und im Onlinestream. Seit 2020 ist das Produktionsteam von ALEX darüber hinaus auch bei Ausschusssitzungen, u. a. denen des Hauptausschusses, live vor Ort. 

>> weiterlesen