mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Pressemitteilungen

Informationskompetenz im Digitalen

Berlin, 24. September 2020. Auch im Digitalen bewusst und kritisch mit Informationen und Nachrichten umgehen: Der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat in seiner Sitzung vom 22. September 2020 die Förderung von sieben Medienkompetenzprojekten zum Förderschwerpunkt-Thema „Behind the News – Informationskompetenz im Digitalen“ beschlossen. „Informations- und Nachrichtenkompetenz ist für Nutzerinnen und Nutzer jedes Alters essentiell, um sich selbstbestimmt im Digitalen zu bewegen", so Martin Gorholt, Vorsitzender des Medienrats. „Wir freuen uns, Projekte zu unterstützen, die Bürgerinnen und Bürgern in Berlin und Brandenburg diese Kompetenzen auf verschiedene Art und Weise vermitteln."

>> weiterlesen

Live bei ALEX Berlin: Medienkompetenz-Talk „Journalismus im Dialog" zum Thema „Ostdeutschland in den Medien“

Berlin, 17. September 2020. Der Medienkompetenz-Talk Journalismus im Dialog der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und des Instituts für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Freien Universität Berlin geht in die nächste Runde: Nach einer erfolgreichen Pilot-Folge im Juni ist bei der zweiten Ausgabe am 21. September 2020, von 11:00 bis 11:45 Uhr Journalistin und Autorin Sabine Rennefanz (Berliner Zeitung) zu Gast. Sie spricht mit Prof. Dr. Maria Löblich (Freie Universität Berlin) über das Thema „Ostdeutschland und ostdeutsche Biografien in den Medien“. ALEX Berlin überträgt die Diskussion live. „Ein selbstbestimmter und kritischer Umgang mit Medien erfordert auch ein Verständnis für Journalismus und journalistische Inhalte und für unterschiedliche Perspektiven", so mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer. „Mit Journalismus im Dialog produzieren wir gemeinsam mit der Freien Universität Berlin ein Format, das nicht nur aktuelle Fragen der Medienwelt thematisiert, sondern auch einen Austausch zwischen Studierenden und erfahrenen Journalistinnen und Journalisten ermöglicht."

>> weiterlesen

Jetzt noch bis zum 17. September 2020 bewerben: MIZ RADIO E-SCHOOL 2020

Berlin/Potsdam-Babelsberg, 15. September 2020. Von der Themenfindung bis zum radiotauglichen Beitrag: Vom 12. bis zum 16. Oktober 2020 haben Radiobegeisterte die Möglichkeit, im Rahmen der RADIO E-SCHOOL des Medieninnovationszentrums Babelsberg (MIZ) die Grundlagen der Hörfunkproduktion kennenzulernen. Das Kompakttraining findet online statt.

>> weiterlesen

MCB Impact Day am 15. September 2020: mabb gestaltet Programm zu Lokaljournalismus und Informationskompetenz- und Nachrichtenkompetenz

Berlin, 14. September 2020. Die MEDIA CONVENTION Berlin (MCB) als hybrides Debattenformat: Am 15. September 2020 veranstaltet das Medienboard Berlin-Brandenburg in Partnerschaft mit der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und der re:publica und im Auftrag der Länder Berlin und Brandenburg den MCB Impact Day. Der Thementag rund um Medien- und Digitalthemen ist Teil des re:publica Campus. Die mabb gestaltet dabei zwei Sessions.

>> weiterlesen

mabb startet Programm zur technischen Förderung nicht-kommerzieller Hörfunkveranstalter

Berlin, 11. September 2020. Nicht-kommerzielle lokale Hörfunkveranstalter leisten einen wichtigen Beitrag für die Medienvielfalt. Sie spiegeln die Meinungsvielfalt wider, tragen zur Medienkompetenzvermittlung und zur Partizipation der Bürgerinnen und Bürger bei. Engagierte erhalten durch sie eine Plattform, die insbesondere zur lokalen Vielfalt beiträgt und identitätsstiftend wirkt. Im novellierten Medienstaatsvertrag Berlin-Brandenburg (MStV) wurde die wichtige Aufgabe der Unterstützung nicht-kommerzieller lokaler Hörfunkanbieter durch die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) explizit aufgenommen.

>> weiterlesen

50 Millionen Deutsche nutzen Online-Audio

Berlin, 2. September 2020. Online-Audio-Angebote erreichen erstmals über 70 Prozent der Bevölkerung in Deutschland (ab 14 Jahren). Das entspricht 50 Millionen Menschen, die mittlerweile hierzulande Webradio und Audio-On-Demand-Angebote über das Internet hören. Damit ist die Online-Audio-Nutzung in der Gesamtbevölkerung 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 6,1 Millionen Hörerinnen und Hörer bzw. 14 Prozent gewachsen. Dies geht aus dem aktuellen Online-Audio-Monitor 2020 hervor, der heute im Rahmen einer Digitalveranstaltung bei ALEX Berlin vorgestellt wurde.

>> weiterlesen

Behind the News – Informationskompetenz im Digitalen

Berlin, 14. August 2020. Der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat in seiner Sitzung am 11. August 2020 den aktuellen Medienkompetenz-Förderschwerpunkt „Behind the News – Informationskompetenz im Digitale“ beschlossen: Mit der Digitalisierung hat sich die Mediennutzung grundlegend verändert. Menschen informieren sich über aktuelle Ereignisse mittlerweile verstärkt über Social-Media-Plattformen. Klassische Medien sind nach wie vor relevant, ihre Gatekeeper-Rolle wurde jedoch eingeschränkt, ihre kuratierende und einordnende Funktion geschwächt. Um einen selbstbestimmten, bewussten und kritischen Umgang mit Medien, mit Informationen und Nachrichten weiterhin zu ermöglichen, müssen Nutzerinnen und Nutzer einen Überblick über die Mechanismen der Medienproduktion und der Medienlandschaft haben, zwischen User-Generated Content und qualitativ hochwertigen journalistischen Angeboten unterscheiden sowie Falschmeldungen und irreführende Quellen erkennen können.

>> weiterlesen

Mehr Radiovielfalt für Berlin und Brandenburg

Auf die von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) ausgeschriebenen DAB+-Kapazitäten in Berlin und Brandenburg haben sich innerhalb der Ausschreibungsfrist sechs Radioveranstalter beworben. Auf die Ausschreibung der neuen UKW-Hörfunkfrequenz 91,7 MHz in Frankfurt (Oder) haben sich zwei Hörfunkveranstalter beworben. Anträge konnten bis zum 17. Juli 2020, 12:00 Uhr Uhr eingereicht werden. Der Medienrat der mabb wird sich nun in einer der kommenden Sitzungen mit den Anträgen befassen.

>> weiterlesen

Für die Sicherung vielfältiger lokaler Inhalte in Brandenburg

Berlin/Potsdam, 29. Juni 2020. Um lokalen Medienanbietern in Brandenburg gezielt zu helfen und die Medienvielfalt der Region weiterhin zu sichern, haben Dr. Anja Zimmer, Direktorin der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb), und Staatssekretär der Staatskanzlei des Landes Brandenburg Dr. Benjamin Grimm heute eine Verwaltungsvereinbarung zur Unterstützung des Lokaljournalismus in Brandenburg unterzeichnet. Die Landesregierung stellt der mabb nun für 2020 Landesmittel in Höhe von 750.000 Euro zur eigenverantwortlichen Verwendung zur Verfügung. „Vielen Lokal-TV- und Hörfunkveranstaltern in Brandenburg ist aufgrund der aktuellen Situation die Geschäftsgrundlage weggebrochen", so Martin Gorholt, Vorsitzender des Medienrats der mabb. „Gleichzeitig haben die Medienanbieter eine wichtige Aufgabe in dieser Krise übernommen und die Bevölkerung vor Ort umfassend informiert. Als Medienanstalt können wir diesen Veranstaltern nun unter die Arme greifen und einen Beitrag zur Sicherung der Medienvielfalt in der Region leisten.“

>> weiterlesen

Kamera ab für studentischen Mediennachwuchs

Berlin/Potsdam-Babelsberg, 22. Juni 2020. Die Freie Universität Berlin hat in Kooperation mit dem Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) das studentische Medienprojekt uni.corn gestartet. Studierende gestalten im Rahmen des Projekts eigene Medieninhalte unter professioneller Anleitung und veröffentlichen diese online. „Selbstbestimmter Umgang mit Medien bedeutet technisches Verständnis zu haben und gleichzeitig Informationen, Nachrichten und andere journalistische Formate verstehen und einordnen zu können", so mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer. „Das Projekt uni.corn ermöglicht Studierenden, die Mechanismen der Medienproduktion kennenzulernen und selbst Fähigkeiten für einen Einstieg im Medien- und Kommunikationsbereich zu erwerben."

>> weiterlesen